Honig

Bienen sind sehr intelligente Tiere, in der Lage, komplexe Kommunikationssysteme zu etablieren mit aufwendigen sozialen Rahmenbedingungen. Die neueste Forschung hat bei Ihnen außerdem prominente emotionalen Fähigkeiten und ausgeprägte individuelle Persönlichkeiten entdeckt

Unabhängig von ihrer Größe oder Aussehen, erleben alle Tiere Gefühle, Emotionen und Wünsche und alle, ohne Ausnahme, haben ein Interesse daran, ihr eigenes Leben zu leben.

Obwohl es nicht sehr bekannt ist, leiden Bienen wie jede andere angelegte „Tierfarm“ unter der Ausbeutung durch den Menschen. Sie werde zu Routineuntersuchungen Manipulation, künstlicher Fütterung, Drogen-und Pestizid-Behandlungen, Genmanipulation, künstlicher Besamung, Transport (Luft, Schiene und Straße) und Leiden ausgesetzt.

Die Manipulation der Honigwabe durch den Imker führt zu Todesfällen durch Quetschungen und Verletzungen der Tiere wie gestutzte Flügel oder amputierte Beine.

Um die Bienen zu „beruhigen“, und deren Handhabung zu vereinfachen ist es eine gängige Praxis sie mit Rauch. zu bestreichen .

Für die Sammlung von Bienenprodukten, werden spezielle Geräte in die Bienenstöcke gelegt, die den Bienen Raum nehmen. Zur Zeit der Sammlung werden diese Geräte durch heftiges Schütteln der Waben-oder mit starken Luftströmungen abgelöst.

Um den Bienenstock unter Kontrolle zu halten, werden der Bienenköniginnen die Flügel geschnitten. Es soll verhindern werden, dass sie sich einen anderen Ort sucht, und die ganze Kolonie ihr folgt. Ebenso werden die Königinnen künstlich mit dem Sperma von Männchen besamt, die zur Gewinnung dessen enthauptet werden. Die Bienenköniginnen werden alle zwei Jahre systematisch geschlachtet, wenn ihre Eierproduktion sinkt und somit auch die Rentabilität des Bienenstocks.

Darüber hinaus werden die Kolonien künstliche ernährt mit Zuckersirup und synthetischen Pollen, um die natürliche Lebensmittel von Bienen zu ersetzen. Die da wären Honig, den sie produzieren, um sich selbst zu ernähren und der ihnen für den menschlichen Verzehr weggenommen wird.

Neben Honig, nutzt die Industrie die Bienen auch für die Herstellung von anderen Lebensmitteln wie Pollen, Gelée Royale oder Propolis und nicht nur als Nahrung wie z.B. Bienenwachs.

//]]>